Prof. Dr. med. Rainer Düsing

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Professor Rainer Düsing studierte Medizin an den Universitäten von Würzburg und Bonn, wo er 1973 sein Medizinisches Staatsexamen ablegte.

Seine klinische und wissenschaftliche Ausbildung absolvierte er an der Medizinischen Universitäts-Poliklinik der Universität Bonn. Von 1976 bis 1978 war er als Assistant Research Professor an der State University of New York in Buffalo, New York, und als Visiting Associate an der Hypertension Endocrine Branch der National Institutes of Health in Bethesda, Maryland, tätig.

Nach seiner Habilitation 1981 wurde er 1987 zum Professor für Innere Medizin ernannt. Als leitender Oberarzt der Medizinischen Poliklinik war sein klinischer und wissenschaftlicher Schwerpunkt die arterielle Hypertonie.

Prof. Düsing gehörte von 2001-2007 dem Vorstand der Deutschen Hochdruckliga an. Seit 2000 fungierte er als stellvertretender Klinikdirektor der Medizinischen Poliklinik und wechselte ab 2008 als leitender Oberarzt an die Medizinischen Klinik und Poliklinik I.
Dort leitete er die Abteilung Allgemeine Innere Medizin und als Hypertension Specialist der European Society of Hypertension die Ambulanz für Hypertensiologie.

Prof. Düsing ist Autor von mehr als 330 wissenschaftlichen Beitragen und Buchartikeln schwerpunktmäßig zum Thema Hypertonie. Er ist Gründungsmitglied des Hypertoniezentrums Bonn, das 2013 seine Tätigkeit aufgenommen hat.   Zum Vorlesen der Seite auf das Lautsprechersymbol klicken (kann bis zu 30 sek bis zum Start dauern) Professor Rainer Düsing studierte Medizin an den Universitäten von Würzburg und Bonn, wo er 1973 sein Medizinisches Staatsexamen ablegte. Seine klinische und wissenschaftliche Ausbildung absolvierte er an der Medizinischen Universitäts-Poliklinik der Universität Bonn. Von 1976 bis 1978 war er als Assistant Research Professor an der State University of New York in Buffalo, New York, und als Visiting Associate an der Hypertension Endocrine Branch der National Institutes of Health in Bethesda, Maryland, tätig. Nach seiner Habilitation 1981 wurde er 1987 zum Professor für Innere Medizin ernannt. Als leitender Oberarzt der Medizinischen Poliklinik war sein klinischer und wissenschaftlicher Schwerpunkt die arterielle Hypertonie. Prof. Düsing gehörte von 2001-2007 dem Vorstand der Deutschen Hochdruckliga an. Seit 2000 fungierte er als stellvertretender Klinikdirektor der Medizinischen Poliklinik und wechselte ab 2008 als leitender Oberarzt an die Medizinischen Klinik und Poliklinik I. Dort leitete er die Abteilung Allgemeine Innere Medizin und als Hypertension Specialist der European Society of Hypertension die Ambulanz für Hypertensiologie. Prof. Düsing ist Autor von mehr als 330 wissenschaftlichen Beitragen und Buchartikeln schwerpunktmäßig zum Thema Hypertonie. Er ist Gründungsmitglied des Hypertoniezentrums Bonn, das 2013 seine Tätigkeit aufgenommen hat.

 

Zum Vorlesen der Seite auf das Lautsprechersymbol klicken (kann bis zu 30 sek bis zum Start dauern)